Unsere Ausflugstipps für Sie

Obstmarkt in Bozen

Der kleine Marktplatz ist einer der mediterransten Orte Bozens. Sie finden frische und lokale Produkte in Hülle und Fülle. An den Sommertagen duftet es nach frischen Kräutern und Obst. Im Herbst werden überall Maroni angeboten und im Winter wärmt man sich von innen mit einer guten Tasse Glühwein. Der Bozner Obstmarkt ist ein Ort des Genusses und der Sinnesfreuden.

Yellow.Cat from Roma, Italy, via Wikimedia Commons

Waltherplatz Bozen

Jedes Jahr lädt die historische Altstadt im Zentrum von Bozen in einem ganz besonderen Weihnachtszauber ein. Rund um den Waltherplatz finden Sie den schönsten Christkindlmarkt in Bozen. Im Mai steht der Bozner Waltherplatz ganz im Zeichen des Südtiroler Specks und vieler anderer heimischer und alpenländischer Traditionen. Organisiert wird das Speckfest in Bozen vom Südtiroler Speck-Consortium und zwar immer am dritten Wochenende im Mai. Wer Speck mag, ist hier dabei!

Hubert Berberich via Wikimedia Commons

Ötzi Museum in Bozen

Ötzi - der Mann aus dem Eis wurde 1998 wurde vom Institut für Anatomie der Universität Innsbruck in das neu errichtete Südtiroler Archäologiemuseum nach Bozen gebracht. Der Fund sollte bestmöglich erhalten an die Nachwelt weitergegeben werden. Ein kurzer Ausflug nach Bozen ermöglicht die Besichtigung des wohl atemberaubenden Fundes der letzten 20 Jahre.

Badeausflug an den Kalterer See

Knapp 30 Kilometer sind es von Bozen bis zum Kalterer See. Ein Ausflug lohnt, denn bereits im Frühling kann man im Kalterer See baden. Er ist der größte natürliche Badesee Südtirols und aufgrund seiner geringen Tiefe von 4 Metern der wärmste Alpensee überhaupt. Badezeit ist Anfang Mai bis September.
Am See kann man auch Ruder-, Tretboot- und Surfboards ausleihen. Sogar Windsurfing kann man betreiben. Für den Segelsport bestehen günstige Voraussetzungen, denn von März bis September kommt pünktlich um 13 Uhr die Ora, ein frischer Südwind, das Etschtal vom Gardasee herauf.

Meran

Vom Hotel Eberle sind es ungefähr 45 Minuten bis Meran. Die Kurstadt Meran hat viele Highlights. Promenieren Sie an der Passer, bewundern die üppigen Blumenbeete, wandeln entlang der Kurpromenade auf Sissis Spuren. Der 7.650m² große Thermenpark in Meran, der im Jahre 2005 eröffnet wurde, bietet mit 25 Pools, verschiedenen Saunas und modernsten Fitnessräumen alles, was das Herz begehrt. Ein besonderes Highlight ist z.B. der Schneeraum, in dem als Abkühlung nach einem Saunagang Schnee von der Decke rieselt.

Das Schloss Tirol

Gut 50 Kilometer von Bozen entfernt über der Stadt Meran trohnt das schöne Örtchen Dorf Tirol. Dorf Tirol ist einen Ausflug wert und sein Schloss allemal. Das Schloss Tirol bei Meran war die Stammburg der Grafen von Tirol und die Wiege des Landes Tirol. Kunsthistorisch besonders interessant sind die Fresken der Burgkapelle und die herrlichen romanischen Portale mit üppigen plastischen Figuren in Marmor. Heute ist Schloss Tirol Sitz des Südtiroler Landesmuseums für Kultur- und Landesgeschichte. Unmittelbar neben der Burg befindet sich eine Falknerei mit einer Greifvogelpflegestation. Kinder lieben einen Besuch in der Falknerei.

Ausflug nach Malcesine

Ein Tagesausflug zum Gardasee bietet sich geradezu an. In einer Stunde und 30 Minuten ist man im idyllischen Örtchen Malcesine. Man fährt von Bozen auf der Autobahn bis Rovereto - Mori - S. Giovanni Pass - nach Torbole am Gardasee und weiter am östlichen Ufer bis nach Malcesine. In Malcesine ist genug Zeit für einen Spaziergang auf der Seepromenade, durch die malerischen Gassen zur mittelalterlichen Scaligerburg oder auch für einen tollen Ausflug mit der berühmten Seilbahn zum Monte Baldo (Bergstation 1.743m). Der Monte Baldo bietet einen herrlichen Blick über den ganzen See. Wer Lust hat, kann sogar mit einem Linienschiff von Malcesine nach Limone und weiter nach Torbole und Riva fahren.

St. Magdalener Kirchtag

Jedes Jahr am Namenstag der Dorfpatronin, dem 22. Juli, wird auf dem Bozner Weinhügel gefeiert.

Obwohl der Kirchtag als Fest eher einfach gehalten ist, avancierte er bei Besuchern zu einem sehr beliebten Weinfest mit Charme. Die Weingüter im Dorf laden zur Verkostung des St. Magdalena vom vergangenen Herbst ein.

Auf dem St. Magdalena Weinhügel bei Bozen wird der leichte, fruchtige Rotwein aus der Vernatschtraube nach der Kirchtagsmessfeier um 8 Uhr mit Musik, Südtiroler Brotzeit – und natürlich viel Wein – bis in die Nacht hinein gefeiert.

Gärten von Schloss Trautmannsdorf

Vom 1. April bis 15. November sind die vielfältigen Gärten von Schloss Trautmannsdorf geöffnet. Sie sind am Stadtrand von Meran idyllisch gelegen. Auf mehr als 12 Hektar finden Sie über 80 verschiedene Gartenlandschaften. Die botanischen Gärten stehen im Mittelpunkt der Schlossanlage. Versäumen Sie es aber auch nicht, das wunderschön restaurierte Schloss mit seiner Dauerausstellung zur Tiroler und Südtiroler Tourismusgeschichte zu besichtigen. Vom Hotel Eberle sind es ungefähr 45 Minuten bis Meran.

Etschtal-Radweg

Wer den Etschtal-Radweg von Bozen bis Trento befahren möchte, legt eine 70 Kilometer lange, abwechslungsreiche und recht bequeme Fahrt auf dem Flussdamm des Etsch zurück. Bergpanoramen, grüne Landschaften und ruhig dahinströmendes Wasser bietet diese schöne Tour. Die Region verfügt über ein hervorragend ausgebautes Radwegenetz. Vom Reschenpass bis zum Gardasee und weiter bis einige Kilometer vor Verona radelt man daher fast ausschließlich auf gut ausgebauten, verkehrsfreien Radwegen.

Messner Mountain Museum (MMM)

Das MMM ist ein Museumsprojekt von Reinhold Messner. Fünf verschiedene Standorte bilden dabei ein Bergmuseum. Aufgebaut ist das Projekt aus dem Zentrum MMM Firmian und den Satelliten MMM Juval, MMM Dolomites, MMM Ortles und MMM Ripa. Von der zentralen Struktur ausgehend sind die Strecken zwischen Zentrum und Satelliten untereinander vernetzt und die Eindrücke am Weg zusätzlich Teil des Museums.

Nicht weit vom Hotel Eberle in der Anlage des Schloss Sigmundskron bei Bozen ist der Hauptsitz des Museumsprojekts. Hier befinden sich die Verwaltung und die Räumlichkeiten für Veranstaltungen. Dafür gibt es ein Felsentheater, das 200 Menschen Platz bietet. Das Erscheinungsbild der Burg sollte nicht durch die modernen Umbauten zerstört werden. Auf einer Fläche von 1.100 Quadratmetern befindet sich das eigentliche MMM Firmian. Thema des MMM Firmian ist die Geschichte und Kunst des Bergsteigens. Messner will über den Berg und die Menschen in den Gebirgen aufklären.

Südtiroler Obstbaumuseum in Lana

28 Minuten sind es vom Hotel Eberle in eine der ältestens Obstanbaugemeinden Südtirols - Lana bei Meran. Der Ansitz Larchgut in Lana ist der Sitz des Museums für Obstbau, das 1990 eröffnet wurde.Das Museum beherbergt auf 2.000m² Ausstellungsfläche eine umfassende Dokumentation zur geschichtlichen Entwicklung und heutigen Situation des Obstbaues in Südtirol und in Lana.